Home Politik Vorbestraft und polizeibekannt: Was wir über den Täter wissen
Politik - 12.12.2018

Vorbestraft und polizeibekannt: Was wir über den Täter wissen

Nahe dem Weihnachtsmarkt fielen die Schüsse.


Noch halten sich die Behörden zur Identität des Angreifers in Straßburg bedeckt. Bekannt ist lediglich, dass er als Gefährder eingestuft ist. In den französischen Medien aber zeichnet sich langsam ein etwas detaillierteres Bild ab.

Noch immer suchen die Behörden in Straßburg mit Hochdruck nach dem mutmaßlichen Angreifer, der in der französischen Stadt drei Menschen erschossen und elf weitere verletzt haben soll. Bislang haben die Ermittler über ihn lediglich mitgeteilt, dass ihnen der Mann bekannt sei. Die Straßburger Polizeipräfektur erklärte, der Täter sei vom Inlandsgeheimdienst als Sicherheitsrisiko eingestuft gewesen. Über ihn sei ein sogenanntes "Fiche S" geführt worden. In dieser Kategorie werden rund 26.000 Personen gelistet.

Bei dem Verdächtigen, handelt es sich Medienberichten zufolge um einen 29-Jährigen. Im Internet kursiert bereits ein Foto, das den Verdächtigen zeigen soll. Dazu heißt es, er heiße Chérif Chekatt und habe möglicherweise marokkanische Wurzeln.

Offenbar waren ihm die Ermittler bereits auf der Spur. Am Vormittag scheiterte eine geplante Festnahme, wie mehrere Medien berichteten. So wurde seine Wohnung vor dem Hintergrund von Ermittlungen wegen Raubes untersucht, wie Medien berichten. Dabei sollte er festgenommen werden. Allerdings sei er nicht angetroffen worden.

Der 29-Jährige wohnte laut dem Lokalblatt DNA im Stadtteil Koenigshoffen. Laut DNA wurde der Mann im Jahr 2011 zu einer zweijährigen Haftstrafe unter anderem wegen eines bewaffneten Überfalls verurteilt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Start von Indiens erster Mondlandemission abgebrochen

Für den Start seiner ersten Mondlandemission hatte Indien sich ein historisches Datum ausg…