Home Sport Kaum Überraschungen in zweiter Woche der LEC-Sommersaison
Sport - 16.06.2019

Kaum Überraschungen in zweiter Woche der LEC-Sommersaison

G2 Esports und Fnatic sind auch in der zweiten Sommersaison-Woche der League of Legends European Championship (LEC) ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Die beiden Teams führen mit je vier …

Jetzt teilen:

Berlin (dpa) – G2 Esports und Fnatic sind auch in der zweiten Sommersaison-Woche der League of Legends European Championship (LEC) ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Die beiden Teams führen mit je vier Siegen in vier Spielen die Tabelle an.

Auch sonst hat sich in der LEC-Tabelle in dieser Woche nichts getan. Schlusslicht sind weiterhin Excel Esports sowie Team Vitality mit je vier Niederlagen. Vitality war bei der Weltmeisterschaft im Herbst noch eines der erfolgreichsten Teams Europas.

Für Misfits Gaming machte der 22-jährige Jungler Thomas «Kirei» Yuen sein Debüt in der LEC. Direkt in seiner ersten Partie gegen den Tabellenletzten Excel überzeugte Kirei, der sonst in der La Ligue Française für das Nachwuchsteam Misfits Premier antritt.

Nach der zweiten Woche strukturiert sich die Tabelle in drei Gruppen. An der Spitze stehen mit vier Siegen aus vier Spielen G2 Esports und Fnatic. Verfolgt werden die beiden Spitzenreiter von Origen, Rogue, Splyce, Misfits Gaming und Schalke 04 mit je zwei Siegen und zwei Niederlagen. Am Ende stehen die bisher sieglosen Excel und Vitality.

Spätestens in der kommenden Woche wird sich dieses Bild allerdings ändern – dann treffen Fnatic und G2 Esports direkt aufeinander.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Schmelzendes Eis und Feuer am Polarkreis

Es war der heißeste Juni seit Beginn der Messungen 1880. Die Arktis ist besonders von der …