Home Kultur „Der Bachelor“: Die Frauen diskutieren über ihr Gewicht. Warum das nervt.
Kultur - 10.01.2019

„Der Bachelor“: Die Frauen diskutieren über ihr Gewicht. Warum das nervt.

Während Bachelor Andrej Mangold mit einer Gruppe Frauen im Fitnessstudio pumpte, diskutierten die zu Hause gebliebenen über ihre Körper. Das Ergebnis waren Szenen, die wütend machten.

In der Bachelor-Villa wurde heiß diskutiert

Die gestrige Folge der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ lief nach dem gleichen Schema ab wie die meisten Ausgaben der TV-Partnerbörse: Kreischende Mädels freuen sich über die banalsten Dinge – Betten, Briefe, Badewannen -, streiten sich wegen ebenso banaler Dinge – Handtücher – und der Bachelor läuft gedankenverloren über einen Strand. 

„Der Bachelor“: Figur-Diskussionen zwischen den Kandidatinnen

So weit, so vorhersehbar. Doch eine Szene, die sich zwischen den Frauen ereignete, sorgte bei vielen Zuschauern für Kopfschütteln und Entsetzen. Während der Bachelor mit einer Gruppe beim Date im Fitnessstudio war – übrigens, Hand aufs Herz: schlimmste Date-Idee aller Zeiten! – vergnügten sich die Daheimgebliebenen beim gemeinsamen Sonnenbaden und Snacken. 

Was sie zu einer Diskussion über ihre Körper veranlasste, bei der man als Zuschauer am liebsten die Chips-Schale gegen das TV-Gerät gepfeffert hätte. „Wieviel wiegst du?“, fragte da Kandidatin Maria ihre Konkurrentin Christina. „53 Kilo“, antwortete die. „Ich wiege mehr“, stellte wiederum Maria fest und zum Vergleich ihrer Körpermaße stellten sich die beiden Frauen dann einfach nebeneinander. Eine dritte sollte schließlich bewerten, wer dicker sei als die andere. „Das ist anders verteilt“, versuchte sie möglichst diplomatisch die durchtrainierten Körper der Kandidatinnen zu bewerten.

Verliebt in Ernestine. Ihre Blicke, als die beiden blöden Hühner ihre Körper vergleichen, während sie in Seelenruhe weiter isst.
Unbezahlbar. #Bachelor

— Topfritte (@Topfritte) January 9, 2019

Währenddessen erzählte Ernestine, die das Geschehen skeptisch mitverfolgte, dass ihre Mutter sie gefragt hätte, ob sie sich überhaupt wohlfühle, mit ihrem Körper an der Show teilzunehmen. 

Entfallene Szene beweist: Gewicht ist ein Streitpunkt

Dass das Thema Gewicht im Kandidatinnenhaus offenbar eine große Rolle gespielt hat, bewies auch die Talkrunde von Frauke Ludowig im Anschluss an die gestrige „Bachelor“-Folge. Dort kam heraus, dass RTL offenbar eine Szene herausgeschnitten hatte. Kandidatin Isabell wurde vorgeworfen, gesagt zu haben, Ernestine würde von Andrej Mangold nicht ausgewählt werden, weil sie „zu dick“ sei.

Kann bitte jemand schnell Ernestine anrufen und sie aus der oberflächlichen Scheiße da raus holen? #Bachelor

— Anni (@annilovesu) January 9, 2019

Spätestens da ist wohl jedem Zuschauer die Handvoll Chips im Hals stecken geblieben. Nein, die Kuppelshow wird nie für ihr fortschrittliches, tolerantes Frauenbild in die Geschichte eingehen. Zu oft werden Oberflächlichkeiten betont, Zickereien bewusst zugespitzt und Zweifel bei den Kandidatinnen gesät. Aber – und es mag wahnsinnig naiv sein – man würde sich nach so vielen Staffeln wünschen, dass mit jeder Frau, die mitmacht, auch ein bisschen mehr Frauensolidarität ins Kandidatinnenhaus einzieht.

Meinung

Erst angezickt, dann abserviert

Der "Bachelor" als Bauernopfer: So offensichtlich war die Show noch nie gescriptet

Problem liegt tiefer

Bedenkt man, wie oft man als Frau mit den perfekten Körpern anderer Frauen konfrontiert wird – sei es in der Werbung, in Magazinen, auf Instagram oder im TV – sollte man es sich aktiv zum Ziel machen, diese Vergleiche nicht noch mit den Frauen im eigenen Umfeld zu ziehen. Und wenn die eine 53 und die andere 73 Kilo wiegt? Was soll’s.

Unangenehme Konversationen beim Einzeldate, absurde Trinkgelage und zwischenmenschliche Entgleisungen können auch beim Bachelor Spaß machen, ohne dass Frauen sich und ihre Körper gegenseitig runtermachen müssen. 

Quelle: „RTL“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Check Also

Erderwärmung könnte stärker ausfallen als bislang angenommen

Neue Klimamodelle legen nahe, dass die Temperaturen deutlicher steigen werden als mit bish…